top of page
TEST 03: Muster-NahReise
TEST 03: Muster-NahReise

Do., 25. Apr.

|

Zürich

TEST 03: Muster-NahReise

Wo früher nur Asphalt zu sehen war, entstand im urbanen Kreis 5 in nur einem Jahr eine grüne Insel voller Blumen, Pilze und seltener Wildbienen. Ein Rundgang zu Mini-Lebensräumen, den Herausforderungen bei Flachdachbegrünungen und dem Bau von effizienten Dach-Solaranlagen.

Zeit & Ort

25. Apr. 2024, 12:15 – 14:00

Zürich, Neue Hard 9, 8005 Zürich, Schweiz

Über die Exkursion

(Nächste Termine: 29.05.24: 17:15 Uhr / 14.06.24: 12:15 Uhr und 17:15 Uhr)

Grüne Inseln - mitten in der Stadt

Bei der Hardkurve locken ausgewählte Pflanzenblüten ganz bestimmte Insekten an. Die Artenvielfalt überrascht, denn die nächste Wiese ist weit entfernt. Besonders fällt die dunkle Holzbiene mit ihrer Grösse und schillernden Farbe auf. Ein Wildbienen-Haus hilft, dass Bienen und Insekten erfolgreich nisten können. Unweit der Hardkurve besuchen wir ein Dach beim Steinfels-Areal, auf welchem neuste Solartechnik eindrücklich viel Energie auf kleinstem Raum erzeugt. Dazwischen sorgt die Bepflanzung auf dem Flachdach für mehr Biodiversität und neue Dachbeläge halten das Regenwasser zur Kühlung und langsamen Verdunstung zurück.

Yannick Schauwecker und Claudio Sedivy von Kompass B sind spezialisiert auf Wildbienen- und Biodiversität im Siedlungsraum. Sie zeigen uns, was nach zwei Jahren seit dem Aufbrechen des Asphalts und auf dem Dach alles entstanden ist. Andreas Dreisiebner teilt mit uns seine Erfahrungen rund um Planung, Umsetzung und Effizienz von Solaranlagen auf begrünten Dächern. Und Ilona Sutter gibt Auskunft zu Flachdachbegrünung und zu den Förderprogrammen von Grün Stadt Zürich.

Treffpunkt: Neue Hard (vor Eingang ZKB)

Anfahrt: Zug- und Tramhaltestelle: «Bahnhof, Hardbrücke» oder «Zürich, Schiffsbau»

Leitende in wechselnden Kleingruppen: Yannick Schauwecker und Claudio Sedivy von Kompass B, Ilona Sutter von Grün Stadt Zürich und Andreas Dreisiebner von a777.

Foto: © Kompass B / Wildbiene und Partner

Platz reservieren

  • Gratisticket

    CHF 0.00

Gesamtsumme

CHF 0.00

Diese Exkursion teilen

bottom of page